Weitere Künstleraktivitäten Markus Kostka

 

< Zurück zu Markus Kostka


Farbenfrohe Tieransichten

Tiere aus aller Herren Länder und jeglicher Art und Größe sind seine Leidenschaft: Mundmaler Markus Kostka widmet sein künstlerisches Schaffen voll und ganz der weltweiten Fauna. Über die Jahre hinweg sind dabei zahlreiche detailgetreue Motive entstanden, die die bunte Welt der gefiederten, geschuppten und befellten Erdenbewohner zeigen. Nach erfolgreichen Ausstellungen seiner „Tieransichten“ in Regensburg und Herzogenaurach schlägt die auf Leinwand gebannte tierische Karawane nun in Heidelberg auf. Dort sind 25 seiner vorwiegend mit Aquarelltechnik gemalten Bilder in den Räumlichkeiten der SRH Pflege Heidelberg zu sehen. Ab Januar bis voraussichtlich Juni 2019 haben Kunstinteressierte die Möglichkeit, die Ausstellung während der Besuchszeiten (10 bis 16 Uhr) zu sehen.


Kämpfernatur erzählt aus seinem Leben

Markus Kostka sitzt seit einem Badeunfall in seinem 16. Lebensjahr querschnittsgelähmt im Rollstuhl. „Der Unfall war wie ein Hammerschlag auf den Kopf“, sagt er. Mehr als ein Jahr verbrachte der 51-Jährige in einer Klinik. Doch der Bayer blieb positiv und begann mit der Mundmalerei. Mit einer bemerkenswerten Präzession zeichnet Kostka heute Tierporträts in Aquarelltechnik. „Ich bin gern einer, der alles probiert… und der versucht offene Türen zu nutzen.“ Sein Lebenslauf ist beachtenswert: Psychologiestudium, Stipendiat und Fußballclub-Gründer. Wie er sich zurück ins Leben kämpfte und dabei nie den Mut verlor erzählt der Mundmaler am Sonntag, 4. November, 11 Uhr bei einer Matinee in der Mennonitenkirche in Burgweinting. Der Eintritt ist frei.


Die tierische Karawane zieht weiter…

Nach der Ausstellung ist vor der Ausstellung: Wer keine Chance hatte, nach Regensburg zu reisen, um Markus Kostkas „Tieransichten“ zu besuchen, hat jetzt die Gelegenheit, einen Teil davon im Rathaus Herzogenaurach zu sehen. Dort zeigt der Mundmaler vom 8. Juni bis zum 15. Juli 2018 im Rathaus 30 seiner Tierportärts. Die Gemälde von Kostka haben einen besonderen Charme – nicht allein wegen seiner lebendigen Maltechnik, sondern vor allem aufgrund seiner Motive. Tiere aller Art und Größe sind sein Sujet, von exotischen Vögeln über Tiger und Eisbären bis hin zu Hunden und Katzen ist nahezu alles dabei, was die Tierwelt zu bieten hat. Der Vernissage am 8. Juni geht ein Malworkshop für Schüler voran – das dort erstellte Gemeinschaftsbild wird abends zur Eröffnung präsentiert.
> weitere Informationen


Gemalte Tierwelt

Leuchtende Farbschichten, feine Pinselstriche und viel Liebe zum Detail sind typisch für Markus Kostkas mundgemalten Bilder. Während seiner Künstlerlaufbahn hat der Mundmaler eine besondere Vorliebe für die Aquarellmalerei entwickelt, seine Spezialität sind Tiermotive, egal ob es sich dabei um Haustiere oder exotischere Lebewesen wie Tiger, Eisbären oder Papageien handelt. So entstehen naturgetreue, lebendige Gemälde, die Jung und Alt begeistern. Mit 50 Bildern aus 30 Jahren zeigt die Ausstellung „Tieransichten“ einen Überblick über Kostkas Werk. Sie ist vom 3. Oktober bis zum 30. November 2017 in der Klinik für Neurologische Rehabilitation am Bezirksklinikum Regensburg zu sehen.
> Lesen Sie hier mehr dazu.


Kunstvolle Tierbilder im Kinderhort Regenbogen

Die Tieraquarelle von Markus Kostka bezaubern Jung und Alt. Vor allem Kinder sind von den tierischen Motiven begeistert, die der Mundmaler mit viel Liebe zum Detail malt. Im Kinderhort Regenbogen im Rosenweg in Barbing sind nun rund 40 neue und ältere Werke zu sehen. Richtig spannend wird es für die Kindern schon am 2. März: Gemeinsam mit Markus Kostka malen sie mit dem Mund ein großes Wandbild zum Motto „Zirkustiere“. Das Ergebnis des gemeinsamen kreativen Arbeitens ist neben den Werken Kostkas am selben Abend ab 18 Uhr bei der Vernissage zu sehen. Für Besucher ist die Ausstellung vom 6. Maärz bis zum 30. April werktags von 10 bis 12 sowie 15.30 bis 17 Uhr geöffnet. 
> Eindrücke des Workshops sehen Sie hier.


Maldemonstration mal anders

Beim Arbeiten entwickelt jeder Künstler seine eigenen Techniken. Der Blick über die Schulter bleibt Außenstehenden oft verwehrt und die Vorgehensweise vor und während der Entstehungsphase ein großes Geheimnis. Nicht so bei Markus Kostka. Der Mundmaler hat seine Maltechnik schon bei zahlreichen Gelegenheiten vor Publikum demonstriert und macht sich jetzt auf, das Internet zu erobern. In seiner Youtube-Serie „Tiere malen mit dem Mund“ zeigt der Künstler, wie seine tierischen Motive entstehen.
> Alle Folgen ansehen


Sendereihe „Challenge“ berichtet über Markus Kostka und Antje Kratz 

„Malen ohne Hände“ lautet der Titel eines Films aus der kabel 1-Sendereihe „Challenge“, die über das Leben und Schaffen der mund- und fußmalenden Künstler Markus Kostka und Antje Kratz berichtet. Ohne Umschweife und ohne zu kommentieren erzählt der Beitrag unter anderem, wie der Mundmaler Markus Kostka nach seinem Unfall die Liebe zur Kunst entdeckte. Und mit wie viel Detailverliebtheit und Geschick er seitdem seine tierischen Motive zu Papier bringt. Die Sendereihe „Challenge“ ist ein Projekt der Arbeitsgemeinschaft Behinderung und Medien e.V. und kabel 1 und berichtet einmal im Monat über besondere Persönlichkeiten.
> Film online anschauen


Markus Kostka malt am Gymnasium Berchtesgaden

Markus Kostka war beim Schulfest des Gymnasiums Berchtesgaden zu Gast. Nachdem der Regensburger Mundmaler etwas über sich und seine Lebensgeschichte erzählt hat, zeigte er den Besuchern, wie seine Bilder mit dem Pinsel im Mund entstehen. Bei dem 
Schau- und Probemalen konnten sie sich im Anschluss auch selbst als Mundmaler versuchen.


Kostka zeigt Besuchern, wie seine Kunstwerke entstehen

Am 17. Mai konnten interessierte Besucher Markus Kostka beim Malen über die Schultern schauen. Der Mundmaler zeigte beim Straßenfest im Regensburger Stadtteil Burgweinting, wie seine Kunstwerke entstehen. Jeder Häuserblock trug einen Teil zum Fest auf der Kirchfeldallee bei und organisierte ein besonderes Programm: So unterhielten die Kita, die Hauptschule, die Feuerwehr und die Kirche mit verschiedenen Darbietungen aus Kunst, Kultur, Sport, Musik oder Theater. Als Bewohner des „Haus mit Zukunft“ führte Markus Kostka den Festbesuchern seine größte Leidenschaft vor Augen und malte verschiedene Motive in der anspruchsvollen Aquarelltechnik.


Ich bin glücklich wie ich bin - Porträt über zwei außergewöhnliche Künstler

Im Rahmen ihres Studiums haben zwei Studentinnen der Technischen Hochschule Deggendorf den Mundmaler Markus Kostka und den Fußmaler Günther Holzapfel privat begleitet. Das Ergebnis: Ein bewegender Film über das Leben zwei beeindruckender Menschen, die sich jeder Herausforderung stellen und in der Kunst ihre Erfüllung gefunden haben.
> Film online anschauen


Kleine Künstler in Waldsassen

Am 10.10.2014 eröffnete Markus Kostka abends seine Ausstellung in der Raiffeisenbank in Waldsassen. Zuvor hat er jedoch mit 16 Grundschülern ein acht Meter langes Gemeinschaftsbild zum Thema „Bauernhof" erstellt. „Nachdem Landschaft und Gebäude gemalt waren, zeigte ich, wie man ganz einfach Tiere zeichnen kann. Mit Begeisterung ergänzten die Kinder das Bild mit Schafen, Schweinen und anderen Haustieren. Einige Kinder versuchten selbst mit dem Mund zu malen." berichtet Kostka fröhlich. Das Gemeinschaftsbild und viele seiner Tieraquarelle sind noch bis 31.10.2014 im 1.OG der Bank zu sehen.
> ausführlichen Bericht auf "Oberpfalznet" lesen