Werner Mittelbach Kopf Bild

Werner Mittelbach

Mundmaler
Mundmaler
geb. 1959 in Augsburg
Stipendiat der VDMFK seit 2018
Als er die Diagnose Muskeldystrophie erhält, ist Werner Mittelbach gerade einmal 23 Jahre alt. Damals weiß er nicht, wie sehr sich sein Leben verändern wird. „Mit diesen Untersuchungsergebnissen konnte ich überhaupt nichts anfangen.“ Neun Jahre später folgt dann der zweite Befund: SMA, „spinale Muskelatrophie“. Bei dieser genetisch bedingten Erkrankung kommt es zu Muskelschwäche und Muskelschwund im gesamten Körper.


Trotz Krankheit absolviert Werner Mittelbach eine Lehre zum Schreiner und legt die Meisterprüfung ab. Doch die Krankheit macht sich zunehmend bemerkbar, schränkt ihn immer stärker ein. Bis er sich eines Tages eingestehen muss: „Nichts geht mehr!“ Auch die Arbeit als Schreiner ist damit passé. „Meinen Beruf aufzugeben, weil der Körper nicht mehr kann, war ein schwerer Schlag.“

Doch er gibt nicht auf, sucht sich stattdessen eine alternative Beschäftigung, bei der er trotzdem etwas erschaffen kann. Er entdeckt das Malen. Zunächst führt er den Pinsel noch mit den Händen, ab 2016 dann mit dem Mund. Immer wieder fordert sich der Künstler heraus, probiert verschiedene Maltechniken und Stile. Seine Werke zeigen meist traditionelle Motive aus Fernost, für die er mit Tusche arbeitet. Aber auch für Porträts und Tiere kann sich der Mundmaler begeistern. Und für die Aquarelltechnik.

Seit dem 1. März 2018 ist Werner Mittelbach Stipendiat der Vereinigung der Mund- und Fussmalenden Künstler in aller Welt e. V. (VDMFK). „Die Förderung der VDMFK ermöglicht mir, meine Maltechnik zu verbessern und eines Tages von der Kunst leben zu können. Eine neue Herausforderung, auf die ich mich sehr freue.“ Zusätzlich zur Malerei hat Werner Mittelbach zwei Ehrenämter inne: Er ist im Vorstand des Bundesverbands Selbsthilfe Körperbehinderter e. V., Bereich Augsburg, und engagiert sich in der Audit-Gruppe des Landratsamts Augsburg für einen barrierefreien Landkreis.

Mehr über Werner Mittelbach: www.mundstatthand.de

Künstleraktivitäten


alt tag of image
Sommerliches Treiben
Viel zu schnuppern, zu schauen und mitzumachen gab es bei den ersten „SommerTAGEN Neusäß“, die vom 23. Juli bis 1. August 2021 stattfanden. Sie waren ein Corona-bedingter, würdiger Ersatz des eigentlich alle zwei Jahre stattfindenden Stadtfests.

Die drei Kernveranstaltungen waren eine Old- und Youngtimer-Schau, ein Kunst- & Gartenmarkt mit kleinen Schmankerln im Ägidius-Park sowie ein Sommerfest mit Bewirtung auf dem Rathausvorplatz. Umrahmt wurden diese Events von zahlreichen Einzelaktionen wie einer Walderlebnistour für Groß und Klein, Aktionen am Bienenpark sowie verschiedensten Workshops und Schnupperstunden bei den ortsansässigen Vereinen, Organisationen und Kirchen. Mittendrin dabei im sommerlichen Geschehen war auch Mundmaler Werner Mittelbach, der in einigen Live-Performationen zeigte, wie seine Aquarelle entstehen. Wer nicht vor Ort war, kann sich diesen beeindruckenden Malprozess in diesem Mitschnitt ansehen.

Und wer noch einmal einen Blick auf das gesamte Programm werfen möchte, kann dies im Internet tun.

alt tag of image
Preiswürdiges Platz-Porträt
Plätze gehören so natürlich zu jeder Stadt wie der Bahnhof. Wir laufen über diese Plätze, sitzen an ihren Rändern, meiden sie oder machen uns gezielt auf den Weg zu ihnen. Doch warum sehen diese Orte gerade so aus? Und welches Bild haben bzw. machen wir uns von ihnen? Die Urban Sketchers in Augsburg haben genau diese Frage gestellt und einen Wettbewerb dazu ausgerufen. Genauer: Alle, die gerne malen und zeichnen, sollten den Willy-Brandt-Platz porträtieren. Auch Mundmaler Werner Mittelbach beteiligte sich daran: Er fing den Platz, der in der Fugger-Stadt den Durchgang zwischen City-Galerie und Textilviertel bildet, mit Aquarellfarben ein. Zu sehen ist sein Bild nun auf Instagram, denn er ist einer der drei Preisträger des Wettbewerbs.

Hier geht’s zu Werner Mittelbachs Platz-Porträt auf Instagram

Mehr Infos zu den Augsburger Plätzen gibt es auf dieser spannenden Website

alt tag of image
Kunst im Grünen
Frühlingszeit ist Gartenzeit! Das haben sich auch die Künstlerinnen und Künstler des Kunstvereins Schwabmünchen gedacht und kurzerhand den Garten rund um ihr Gebäude in der Bahnhofstraße 7 herum gestaltet. Allerdings nicht mit neuen Pflanzen, sondern – ganz ihrem Metier entsprechend – mit Kunstwerken. Dafür waren alle Vereinsmitglieder aufgerufen, sich mindestens einen Meter lange Bretter jeglicher Form vorzunehmen und ganz nach ihrem Gusto zu gestalten. Bemalen, lackieren, bekleben, annageln – alles war bzw. ist erlaubt. Auch Mundmaler Werner Mittelbach ließ sich auf diese Herausforderung ein: Entstanden sind zwei bemalte Bretter – auf einem davon blühen Blumen.

Die kunstvoll gestalteten Hölzer werden bis mindestens Ende Juli im Garten aufgestellt bleiben. Interessierte können die Kunst im Grünen von der Straße aus genießen. Einen ersten Eindruck von der „blühenden Kunst“ gibt es auf der Startseite des Kunstvereins.

alt tag of image
Den Frühling entdecken
Das Kulturbüro der Stadt Neusäß hatte sich für seine Bürgerinnen und Bürger jeglichen Alters für die Osterferien etwas einfallen lassen: Über die acht Stadtteile verstreut gab es viele, völlig unterschiedliche Bild- und Text-Botschaften zu entdecken. Eine davon war das farbenfrohe Plakat des Mundmalers Werner Mittelbach, auf dem – ganz der Jahreszeit entsprechend – unverkennbar der Osterhase zu sehen war.

Das Projekt startete Ende März 2021 mit der Plakatierung von bunten, aufmunternden Kunst- und Textdrucken quer durch die Stadt. Hierfür wurden neben ortsverbundenen Künstlerinnen und Künstlern wie etwa dem Mundmaler Werner Mittelbach auch viele Mitglieder des Neusässer Kulturkreis e. V. herangezogen, um dieser Berufsgruppe wieder eine Plattform bieten zu können. Ergänzt wurden die Kunstdrucke durch Zitate mit positiven Gedanken und Liedtexte zum Thema Frühling. Als „Straßenkunst“ können diese Texte in bunten Buchstaben auf Gehwegen und Plätzen gelesen und vielleicht sogar mitgesungen oder gesummt werden.

Die Resonanz auf die Aktion war so groß und so positiv, dass sie um einige Tage verlängert wurde. Wer noch einmal einen Blick auf die Plakate und die Straßenaktionen werfen möchte, kann dies im Internet unter www.neusaess.de/fruehlingserwachen tun.

Werke von Werner Mittelbach

Bild Rotkehlchen
Rotkehlchen
Werner Mittelbach
Rotkehlchen
Wasserfarben
Bild Strauß
Strauß
Werner Mittelbach
Strauß
Acryl
Bild Singvogel
Singvogel
Werner Mittelbach
Singvogel
Wasserfarben
Bild Schmetterlinge auf Blüte
Schmetterlinge auf Blüte
Werner Mittelbach
Schmetterlinge auf Blüte
Mischtechnik
Bild Frauenporträt
Frauenporträt
Werner Mittelbach
Frauenporträt
Tusche
Bild Geisha
Geisha
Werner Mittelbach
Geisha
Aquarell
Bild Frauenkopf - Rückansicht
Frauenkopf - Rückansicht
Werner Mittelbach
Frauenkopf - Rückansicht
Bild Quallen
Quallen
Werner Mittelbach
Quallen
Aquarell
Bild Narzissen
Narzissen
Werner Mittelbach
Narzissen
Bild Frauenporträt
Frauenporträt
Werner Mittelbach
Frauenporträt
Bild Wildschwein
Wildschwein
Werner Mittelbach
Wildschwein
Ausstellung Icon